HP PCs – Erstellen eines verkabelten lokalen Netzwerks (Windows 7) Einrichten eines lokalen Netzwerks und Dateifreigabe in Windows 7 Zugriff auf freigegebene Dateien und Verzeichnisse in Windows 7

Dieses Dokument bezieht sich auf HP- und Compaq-Computer und Workstations mit Windows 7.  Bei win7 netzwerk einrichten lassen.
Windows 7 unterstützt die Verbindung mehrerer Computer in einem Heimnetzwerk. Die Verbindung mehrerer Computer in einem Netzwerk kann eine bequeme Möglichkeit sein, Dateien zu Hause gemeinsam zu nutzen. Dieses Dokument enthält Anweisungen zum Einrichten und Freigeben von Ordnern und Dateien in einem verkabelten Heimnetzwerk.
Weitere Informationen zu einem bestimmten Schritt erhalten Sie, wenn Sie auf die Überschrift oder das zugehörige Pluszeichen (+) klicken, um die Informationen zu erweitern.

Einrichten eines lokalen Netzwerks und Dateifreigabe in Windows 7

Verwenden Sie die Schritte in diesem Abschnitt, um ein Heimnetzwerk mit Standard-RJ-45-Hardware und -Kabeln einzurichten.
Hinweis: Wenn Sie Schritte unter Windows verwenden, melden Sie sich mit dem Hauptverwaltungskonto an. Normalerweise ist dies das erste Konto, das beim ersten Einschalten des Computers erstellt wurde.
Bevor Sie mit der Einrichtung eines lokalen Netzwerks in Windows 7 beginnen.
Vergewissern Sie sich, dass Sie über die folgende Hardware verfügen und führen Sie diese Schritte aus:

Netzwerk Windows

Netzwerkschnittstellenkarte (NIC) oder ein On-the-Motherboard-Netzwerkanschluss für jeden Computer. HP- und Compaq-Computer sind netzwerkfähig, wenn NICs installiert sind. Vergewissern Sie sich, dass der Computer über einen RJ-45-Netzwerkanschluss auf der Rückseite verfügt.
Abbildung: Form des RJ-45-Steckers

Netzwerk-Hub (oder Router). Ein separater Netzwerk-Hub ist möglicherweise nicht erforderlich, wenn Ihr Haus bereits mit RJ-45-Buchsen in den Wänden ausgestattet ist oder wenn Ihr DSL- oder Kabelmodem über RJ-45-Ports verfügt (ausgewählte Modelle). Wenn Sie einen Netzwerk-Hub benötigen, wenden Sie sich an einen Netzwerkspezialisten in Ihrem lokalen Computergeschäft, um einen Hub zu finden, der Ihren Anforderungen entspricht.
hinweis: Ein Crossover-Kabel kann verwendet werden, um zwei Computer ohne Hub zu verbinden. Es erlaubt jedoch nur die Verbindung von zwei Computern und ist nicht erweiterbar.
Netzwerkkabel für jeden Computer.
Trennen Sie die Internetverbindung. Wenn Sie ein DSL- oder Kabelmodem besitzen, trennen Sie es.
Deaktivieren Sie jegliche Firewall-Software. Firewall-Software kann die Netzwerkeinrichtung stören. Sie können die Firewall aktivieren, nachdem die Netzwerkeinrichtung abgeschlossen ist.
Schritt 1: Anschließen der Netzwerkhardware und -kabel zum Einrichten eines lokalen Netzwerks
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Netzwerkhardware einzurichten und die Netzwerkkabel anzuschließen.
Richten Sie die Stromversorgung für den Netzwerk-Hub oder ein anderes Netzwerkgerät ein und schalten Sie sie ein. (Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers).

Verbinden Sie die Computer mit dem Netzwerkgerät. Wenn ein Crossover-Kabel verwendet wird, schließen Sie das Kabel an die RJ45-Netzwerkanschlüsse jedes Computers an.
Abbildung: Beispiel für eine mögliche Setup-Konfiguration

Schließen Sie die Netzkabel des Computers an und schalten Sie die Computer ein.

Schritt 2: Aktivieren der Netzwerkerkennung und Dateifreigabe unter Windows 7
Schalten Sie die Netzwerkerkennung und die Dateifreigabe auf jedem Computer ein, auf den Sie im Netzwerk zugreifen möchten. Führen Sie diese Schritte aus, um mit der Einrichtung des Netzwerks zu beginnen:
Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung.
Klicken Sie unter Netzwerk und Internet auf Heimnetzgruppe auswählen und teilen Sie die Optionen.
Abbildung: Netzwerk und Internet

Klicken Sie im Fenster Einstellungen der Heimnetzgruppe auf Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern.
Abbildung: Einstellungen der Heimnetzgruppe

Schalten Sie die Netzwerkerkennung sowie die Datei- und Druckerfreigabe ein. Überprüfen Sie die anderen Einstellungen und schalten Sie sie ein oder aus.
Abbildung : Erweiterte Freigabeeinstellungen

Klicken Sie auf Änderungen speichern.

  • Schritt 3: Freigeben von Laufwerken, Ordnern und Dateien in einem Windows-7-Netzwerk
    Um nicht-öffentliche Ordner für andere Computer in einem lokalen Netzwerk freizugeben, führen Sie diese Schritte aus:
    Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Computer.
    Navigieren Sie zu dem Ordner, den Sie freigeben möchten.
    Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner, wählen Sie Teilen mit, und klicken Sie dann auf Heimnetzgruppe (Lesen), Heimnetzgruppe (Lesen/Schreiben) oder bestimmte Personen.
    Abbildung: Teilen mit Menüoptionen

    Wenn Sie Bestimmte Personen ausgewählt haben, wird das Fenster File Sharing angezeigt.
    Klicken Sie auf den Pfeil nach unten, wählen Sie das Konto aus, für das Sie die Freigabe vornehmen möchten, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.
    Hinweis: Es könnte sich eine Benutzerkontensteuerung öffnen. Sie müssen dieses Fenster akzeptieren, um die notwendigen Änderungen vorzunehmen.
    Abbildung: Fenster Dateifreigabe

    Klicken Sie auf einen Pfeil unter Berechtigungsstufe, um die Berechtigungsstufe für jedes Konto oder jede Gruppe festzulegen.
    Klicken Sie auf Teilen.

  • Schritt 4: Testen eines lokalen Netzwerks unter Windows 7
    Öffnen Sie das Netzwerkfenster von Windows 7 und navigieren Sie durch die freigegebenen Ordner auf jedem Computer im Netzwerk.
  • Wenn der Computer in der Lage ist, Dateien von einem Remotecomputer aus zu lesen und darauf zuzugreifen, ist der Remotecomputer korrekt eingerichtet.
  • Durchsuchen Sie jeden verfügbaren Computer von jedem Computer im Netzwerk. Wenn es Probleme gibt, gehen Sie diese Schritte noch einmal durch und überprüfen Sie, ob die Einstellungen korrekt sind.
  • Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Zugriff auf freigegebene Dateien und Verzeichnisse in Windows 7.
  • Wenn alle Computer in der Lage sind, sich im Netzwerk miteinander zu vernetzen, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort, um den Internetzugang und die Firewall zu aktivieren.

Schritt 5: Aktivieren von Internetzugang und Firewall für ein lokales Netzwerk

Sobald Sie sich vergewissert haben, dass Ihr Heimnetzwerk in der Lage ist, Dateien zu übertragen, verbinden und aktivieren Sie Internetverbindungen für Computer mit Internetzugang.
vorsicht: Stellen Sie sicher, dass jeder Computer mit Internetzugang gut vor Sicherheitsbedrohungen geschützt ist. Mindestens jeder Computer sollte seine Internetverbindung mit einer Firewall geschützt haben und Windows sollte mit den neuesten wichtigen Updates von Microsoft Windows Update aktualisiert werden. Wenn bösartige Aktivitäten über einen Computer ausgeführt werden, kann sich die Aktivität schnell über das gesamte Netzwerk ausbreiten.
Zugriff auf freigegebene Dateien und Verzeichnisse in Windows 7
Gehen Sie wie folgt vor, um auf freigegebene Dateien und Verzeichnisse in einem lokalen Netzwerk zuzugreifen:
Stellen Sie sicher, dass die Netzwerkerkennung und die Dateifreigabe eingeschaltet sind.
Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Systemsteuerung, klicken Sie auf Netzwerk und Internet, und klicken Sie dann auf Netzwerk- und Freigabecenter.
Doppelklicken Sie auf Netzwerk.
Abbildung: Netzwerk- und Freigabecenter

Das Netzwerkfenster wird geöffnet und zeigt Computer mit freigegebenen Ordnern an, die in lokalen Netzwerken erkannt werden.
Abbildung: Computer im Netzwerk mit freigegebenen Ordnern

Doppelklicken Sie auf den Computer, auf den Sie zugreifen möchten.
Hinweis: Beim Zugriff auf freigegebene Dateien oder Verzeichnisse kann das folgende Fehlermeldungsfenster angezeigt werden: Abbildung: PC kann nicht angesprochen werden Dieser Fehler kann durch Folgendes verursacht werden:
Der Passwortschutz ist eingeschaltet und das Gastkonto ist eingeschaltet.
Das Konto hat keine Berechtigung für den Zugriff auf die Freigabe. Dies tritt typischerweise auf, wenn bestimmte Berechtigungen auf Systemen mit mehreren Freigabeordnern eingerichtet sind.
Hinweis: Die Dateifreigabe unter Windows 7 zeigt alle freigegebenen Ordner an, auch die, auf die Sie keine Zugriffsberechtigung haben.
Um den Fehler zu beheben, überprüfen Sie Folgendes:
Das Konto verfügt über die erforderlichen Berechtigungen für den Zugriff auf den Computer.
Der Computername und der Kontoname werden korrekt geschrieben.
Stellen Sie sicher, dass die Firewall-Software auf jedem angeschlossenen Computer so eingestellt ist, dass sie den Zugriff ermöglicht.